Mein bereits vierter Camino in Spanien führte mich an die Nordküste der Iberischen Halbinsel.
Ich startete in Irun, an der französischen Grenze und ging an der Küste entlang Richtung Westen, wobei ich an traumhaften Gegenden vorbeikam,aber auch Städte wie San Sebastian, Bilbao, Santander, Gijon, Ribadeo und Arzua lagen auf meinem Weg, reichlich gepflastert mit Geschichte.
Ich ging an der Küste entlang bis Ribadeo, wo sich der Weg dann ins Landesinnere bewegt und er dann bei Arzua auf den Camino Frances trifft, dem man dann die letzten 40 km nach Santiago folgt.
war wieder ein traumhaft schöner Weg, allerdings auch mit einigen Asphaltstrassen zwischendurch.
Da 2020 nicht gepilgert wird, ist das der vorerst letzte Weg……
mal schauen wie es weitergeht.

Start in Irun:               8. April
Ankunft in Santiago: 7. Mai
Gehtage:                     30 Tage
Kilometer:                   850 km
Durchschnitt:             28 km am Tag